„Die Komponisten in diesem Programm – Ben-Haim, 
Brod, Shlonsky, Lerner, Sternberg – repräsentieren 
für mich verschiedene musikalische Stilrichtungen, 
die in den 1930er-Jahren mit den jüdisch-europäischen Immigranten nach Israel kamen und die hier auch heute noch existieren. Zu hören, wie diese grundsätzlich europäische Musik sich im Nahen Osten entwickelt hat, ist für mich besonders interessant.

 

Dass wir in diesem Programm Lieder, die von Frauen 
wie Else Lasker-Schüler, Lea Goldberg und Verdina 
Shlonsky komponiert und gedichtet wurden aufführen, finde ich besonders erfreulich.“ 
                                                  
                                              

                                       Ofra Yitzhaki, Klavier

Else Lasker-Schüler